Motorrad-Tipp: Navi am Bordnetz anschließen

Eines der wichtigsten Hilfsmittel, das echte Karten tatsächlich nicht ersetzen, aber gut ergänzen kann, ist mein Motorrad-Navi geworden. Rechtzeitig vor der Urlaubstour an die Nordsee habe ich mir ein Garmin zumo 390LM zugelegt. Das Befestigen an der GS ist mit der mitgelieferten Halterung auch kein Problem.

Wie aber schließt man das Ding mit den beiden blanken Drähten nun an das Bordnetz an? Die Suche in den verschiedenen Foren brachte alle möglichen Tipps, vor allem „hänge das immer direkt an die Batterie, aber baue Dir einen Schalter ein“ oder „da brauchst Du eine Bordsteckdose vorne, da gäb’s auch einen Bausatz für“.

Viel zu viel Aufwand. Ein kleines günstiges Teilchen eines Motorrad-Händlers hat mir die Schrauberei erspart – der Winkel-Bordnetzstecker. Vorausgesetzt, man hat bereits eine Bordsteckdose. Also wurde das Kabel unter die Verkleidung gezogen, die beiden Drähte in den Stecker verschraubt, und der Stecker… hängt seitdem in der Steckdose unter der Sitzbank. Arbeitsaufwand: ca. 10 Minuten.

Winkelnetzstecker für die Bordsteckdose

Kein besonders genialer Tipp, aber ich hatte ihn bis dahin noch nicht gefunden.

Hat euch der Beitrag geholfen? Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.