IOMS: Webpart für „Meine Favoriten“ erstellen

Wenn ihr die SAP-Standardvorlage der IOMS (Installationsoption für Microsoft Sharepoint) instanziert, seht ihr darin ein Webpart, das die Favoriten des Benutzers anzeigt. Allerdings findet ihr bei den Webparts keines, dass diese Funktion abbildet, oder jedenfalls nicht offensichtlich. Wie hat SAP das gemacht?

Das Webpart, in dem die Favoriten des Benutzers angezeigt werden

Das Webpart, in dem die Favoriten des Benutzers angezeigt werden

Kein Hexenwerk: es handelt sich dabei um das IOMS-Inhaltsexplorer-Webpart. Und ja, normalerweise sollte in der Konfiguration des Webparts eine Möglichkeit angezeigt werden, die Favoriten einzublenden, statt nur die Ordner und Kategoriensicht. Mit ein bisschen Backend-Recherche schaffen wir das aber auch so.

Legt eine Webpartpage an und fügt das IOMS-Inhaltsexplorer-Webpart dort ein. Öffnet dann diese Seite entweder im Sharepointdesigner oder speichert die Seite lokal ab und öffnet sie in einem normalen Text- oder HTML-Editor.

Die Codeansicht im Sharepointdesigner 2010

Die Codeansicht im Sharepointdesigner 2010

In dem Abschnitt des Quelltextes der Seite, der das Coding für das Webpart enthält, ändert ihr die Parameter folgendermaßen ab:

<WpNs0:ContentExplorer runat=“server“
Title=“Meine Favoriten“
IsInbox=“False“
NumItemsPerPage=“5″
IsReportRepository=“False“
IsSP2007=“False“
ID=“g_c34cc54e_8d17_4718_a9b4_94372773adc1″
IsCatView=“False“
IsChromeType=“False“
AjaxModeCommunication=“True“
ShowSelector=“Show“
WebPartPropertiesViewMode=“Folder“

IsFavoriteFolder=“True“

SI_CREATION_TIME=“True“
ShowToolbar=“False“
SelectedViewMode=“Folder“
SI_DESCRIPTION=“False“
SI_LAST_RUN_TIME=“True“
SI_AUTHOR=“True“
__MarkupType=“vsattributemarkup“ __WebPartId=“{C34CC54E-8D17-4718-A9B4-94372773ADC1}“ WebPart=“true“ __designer:IsClosed=“false“ partorder=“2″></WpNs0:ContentExplorer>

Wichtig ist der Parameter IsFavoriteFolder, der oben fett dargestellt sind. Er steuert, dass nur die Favoriten des Benutzers angezeigt werden.
Einige andere Parameter sind ebenfalls selbsterklärend, z. B. NumItemsPerPage. Im Gegensatz zur IsFavoriteFolder-Eigenschaft können diese aber über die Bearbeitungsleiste angepasst werden. Mit der Bearbeitung der SI-Eigenschaften (z. B. SI_AUTHOR) könnt ihr, wenn ihr wollt, noch weitere Felder wie Letzte Ausführung, Instanzen etc. ausblenden – auch hier fehlen ein paar in der Bearbeitungsleiste.

Wenn ihr die Seite lokal heruntergeladen hattet, ladet sie nun wieder in eure Sharepoint-Bibliothek und… die Favoriten sind da.

Hat’s funktioniert? Schreibt mir euer Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.